USB-Sticks: Mobile Datenspeicher im Mini-Format

Sie sind in etwa so groß und schwer wie eine Packung Kaugummis und passen daher prima in jede Hosentasche: USB-Sticks sind eine clevere Lösung, wenn unkompliziert Daten transportiert werden müssen. Die kleinen flashbasierten Speicher überzeugen jedoch nicht nur durch ihre Größe und ihr Gewicht: Sie sind kompatibel mit unterschiedlichsten Geräten und bieten innerhalb kürzester Zeit Zugriff auf die gespeicherten Daten.

Schnell und einfach auf Daten zugreifen

Während CD-Laufwerke mittlerweile nicht mehr zum Standard gehören, kommt kaum ein PC oder Laptop ohne USB-Anschluss aus. So lässt sich leicht jeder beliebige USB-Stick anschließen. Ohne aufwendige Konfiguration erhalten Nutzer Zugriff auf die gespeicherten Daten, können diese entfernen, erweitern, kopieren – beliebig oft. Sowohl die schönsten Urlaubsfotos als auch die Lieblings-Playlist oder die Abschlussarbeit von der Universität lassen sich ohne großen Aufwand auf einen USB-Stick ziehen.

Mithilfe von Flash-Memory, also einzelnen Speicherzellen, werden die Daten gesichert. Es sind keine weiteren mechanischen Bauteile nötig, wodurch die Zugriffszeiten beim Lesen und Schreiben niedrig bleiben.

Weiterer Vorteil: USB-Sticks gibt es bereits für wenig Geld. Schauen Sie sich die Auswahl in unserem Shop von derspeicherplatz.de an: USB-Sticks sind bereits für unter zehn Euro erhältlich. Die Speicherkapazität beträgt von 16 Gigabyte (GB) bis 32 GB. Die angebotenen USB-Flash-Laufwerke sind sogar mit bis zu 128 GB Speicherplatz ausgestattet.